Golf & Natur

Wieder vergoldet

Für das Ostsee Golf Resort Wittenbeck verlief das Audit "Golf & Natur" am 08. September 2017 erneut erfolgreich. Zwei Jahre nach der letzten Prüfung wurde unserem Golfresort nach der ausgiebigen Besichtigung der Anlage, einer tief gehenden Kontrolle der relevanten Gegebenheiten und intensiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des OGRW durch Dr. Hardt vom DGV das begehrte Siegel "Golf & Natur" ein weiteres Mal in Gold verliehen.

Zur Webseite des DGV ›   Imagebroschüre ›

Umweltmanagement

modern und naturnah

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "GOLF & NATUR"?

Bereits seit Jahren benutzen Industrie- und Dienstleistungsgewerbe Programme wie das IOS-9001-Qualitäts- oder das ISO-14001-Umweltsicherungssystem. Diese Programme gehören weltweit zum Standard einer guten Betriebsführung. Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat unter dem Begriff "GOLF & NATUR" ein selbstverpflichtendes und proaktives Umweltmanagementsystem für Golfanlagen entwickelt, das sowohl Qualitäts- als auch Umweltaspekte beinhaltet. Das Umweltzertifikat "GOLF & NATUR" enthält dabei alle relevanten Aspekte, die zur Sicherung der Qualität beim Management einer Golfanlage und zum umweltbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen beitragen.

Während für den Golfer vorwiegend die Qualität der Rasenflächen von Interesse ist, sind für den Betrieb einer Golfanlage einzuhaltende Bestimmungen sowie Arbeitsprozesse notwendig, die wichtige Voraussetzungen für einen nachhaltigen Spielbetrieb sind. So sind neben der Qualität der Spielelemente auch Sicherheitsfragen für den Spielbetrieb und beim Einsatz bzw. bei der Wartung von Maschinen und Geräten wichtig. 

Durch einen bewussten Umgang mit Wasser, Dünger, Saatgut und Pflanzenschutzmitteln lassen sich die Kosten in Grenzen halten und gleichzeitig die für uns Menschen immer wichtiger werdenden natürlichen Ressourcen und die Umwelt schonen.

"GOLF & NATUR" ist dabei ein Instrument zu einem systematischen, strukturierten, gesamtheitlichen und bedarfsorientierten Qualitätskonzept, um das gesamte Spektrum der betrieblichen Abläufe einer Golfanlage nachhaltig bzw. zukunftsorientiert dokumentieren und ausrichten zu können. Dabei werden die Standards einer Golfanlage erfasst, Maßnahmen zur Verbesserung von Standards umgesetzt und in wiederkehrenden unabhängigen Audits eine zielkonforme Verbesserung von Standards bescheinigt und ein innerbetriebliches Instrument etabliert, um die Bereiche Spielbetrieb, Pflege und Landschaftsentwicklung kontinuierlich voranzutreiben. Für die Verantwortlichen einer Golfanlage bedeutet dies Transparenz, um Prozesse effektiver, kostenbewusster und nachhaltiger zu gestalten. Im Vordergrund stehen hierbei Qualität, Rechtssicherheit, Bestandsschutz und Nachhaltigkeit.


Wie läuft der Zertifizierungsprozess ab?

In Abhängigkeit vom Umfang der getroffenen Maßnahmen und deren nachhaltiger Einführung über einen bestimmten Zeitraum gibt es Zertifikate in Bronze, Silber und Gold. Während der DGV noch eigenständig Bronze verleiht, muss der Silber- bzw. Gold-Status von einem externen, unabhängigen Unternehmen bestätigt werden. Der DGV setzt für diese Audits die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Management Systemen mbH (DQS) ein.


Was beinhaltet das Programm?

"GOLF & NATUR" lässt sich in vier Schwerpunkte unterteilen:

  • Natur und Landschaft: Dokumentation über Flächenverhältnisse, Pflichten aus Genehmigungen, Darstellung natürlicher Lebensräume, Auflistung landschaftlicher Eigenheiten und kulturhistorischer Stätten.
  • Pflege und Spielbetrieb: Definition Spielqualität, Koordination von Spiel- und Pflegebetrieb, Pflegepläne mit Arbeitszeiten, Dokumentation des Dünger-, Wasser- und Pflanzenschutzmanagements.
  • Arbeitssicherheit und Umweltmanagement: gesetzlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz, Sicherheitskonzept und Notfallpläne, Energiekonzepte, Abfallentsorgung, Maschinenwartung und Reinigung.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur: Philosophie und Leitbild, Informationen zu Greenkeeping- und Umweltthemen, Qualifikation des Personals und Infrastruktur.

Was erwartet die Golfanlage von diesem Programm?

  • Standards definieren, erreichen und stetig verbessern (Qualitätssicherungsinstrument)
  • Vermeidung von Haftungsrisiken für die Verantwortlichen durch Beachtung sicherheitsrelevanter Aspekte
  • Pflegemanagement standortgerecht und zielorientiert ausrichten
  • Kosteneinsparungen durch geplante, strukturierte Vorgehensweisen und bewussten Umgang mit Ressourcen
  • Akzeptanz für die Themen Greenkeeping/Natur/Umwelt bei Mitgliedern und Gästen verbessern
  • Durch Integration die Glaubwürdigkeit bei Naturschutzverbänden bzw. Umweltbehörden stärken
  • Motivation und Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Imagepflege und -verbesserung nach "innen" und "außen"
  • Qualitätsmanagement bedeutet hohes Anspruchsniveau


Zusammengefasst bedeutet "GOLF & NATUR": optimale Spielqualität, zeitgemäßes Umweltmanagement, Rechtssicherheit, Ressourcenschutz, verbesserte Qualität und Nachhaltigkeit vereint in einem systematischen Konzept.

Naturlehrpfad

im Ostsee Golf Resort Wittenbeck

Der Golfplatz als Lebensraum - Besichtigungspunkte im Golf Resort Wittenbeck.

Der Naturlehrpfad gibt jedem Interessierten einen Einblick in die Artenvielfalt von Flora und Fauna in unserem Golfresort. Anhand der verschiedenen Besichtigungspunkte wird der "Lebensraum Golfplatz" auf anschauliche Art und Weise dargestellt.

Der Lehrpfad ist ca. 3 km lang, beginnt am Clubhaus und verläuft im Uhrzeigersinn über die gesamte Golfanlage. Das Ende der etwa einstündigen Wanderung markiert dann unser Betriebshof, wo sich technisch interessierte Teilnehmer auch detailliert über den Maschinenpark informieren können.

Mit Klick vergrößern.

Der Dieselverbrauch

auf dem Meisterschaftsplatz Eikhof

Wie hoch ist eigentlich der Dieselverbrauch auf einer 18-Loch-Golfanlage?

Nachfolgend haben wir diese Frage für Sie beantwortet. Die Verbräuche beziehen sich auf eine Woche in der Hochsaison auf unserem Meisterschaftsplatz Eikhof. Je nach Jahreszeit variieren diese relativ stark. Während der Dieselverbrauch im Sommer durch die täglichen Pflegemaßnahmen recht hoch ist, so sinkt er in den Wintermonaten annähernd auf Null.

In der folgenden Tabelle finden Sie die Verwendung der Maschinen sowie die Gesamtverbräuche auf dem 18-Loch Platz pro Woche.

Dieselverbrauch in der Hochsaison

Bereich

Verbrauch (18-Loch)

Maschine

Semirough Umfeld

91,5 l

John Deere 8800A (5l/h)

Semirough regulär

211,0 l

Toro Groundsmaster 4700 (7l/h)

Grün

54,0 l

Toro Greensmaster 3250-D (3l/h)

Vorgrün

30,15 l

Toro Greensmaster 3250-D (3l/h)

Fairway

165,0 l

Toro Reelmaster 6500-D (5l/h)

Abschlag

32,5 l

Toro Greensmaster 3250-D (3l/h)

Gesamt

584,15 l

 

Das Natur-Quiz

des Ostsee Golf Resort Wittenbeck

Haben Sie sich schon mal gefragt, was eigentlich unsere Schafe auf dem Golfplatz verloren haben oder was sich in unseren Teichen tummelt?
Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Natur-Quiz und erfahren Sie mehr über unsere Golfanlage sowie unserer Flora und Fauna.

Ostsee Golf Resort Wittenbeck

Zum Belvedere • 18209 Wittenbeck • Route planen 

Telefon: +49 (0)38293 - 41 00 90 • Fax: +49 (0)38293 - 41 00 911
info (at) golf-resort-wittenbeck.de • Ansprechpartner 

Wir sind Partner von:

So finden Sie uns

Anfahrt aus Richtung Hamburg:

Verlassen Sie die A20 an der Ausfahrt Nr. 12 (Kröpelin). Folgen Sie den Hinweisschildern nach Kröpelin und von dort aus weiter Richtung Kühlungsborn. In Kühlungsborn verlassen Sie den Ort in Richtung Bad Doberan. Nach 2 km gelangen Sie in Wittenbeck an eine ampelbeschilderte Kreuzung. Hier biegen Sie bitte rechts ab und nach ca. 1,8 km haben Sie das Ostsee Golf Resort erreicht.

Anfahrt aus Richtung Berlin:

Über die A19 kommen Sie zum Rostocker Kreuz. Hier biegen Sie auf die A20 Richtung Lübeck ab. An der Ausfahrt Nr. 13 (Bad Doberan) verlassen Sie die Autobahn in Richtung Bad Doberan und folgen der weiteren Beschilderung nach Kühlungsborn. 2 km vor Kühlungsborn erreichen Sie Wittenbeck. Hier biegen Sie an der einzigen Ampel des Ortes links zum Ostsee Golf Resort ab. Nach ca. 1,8 km haben Sie die Golfanlage erreicht.